Expedition Museum

„Expedition Museum“
Realschule Schloß Neuhaus – Städtische Museen und Galerien

Haben Sie schon von dem Projekt „Expedition Museum“ gehört? Wir, die Kunstpädagogen der Realschule Schloß Neuhaus, starteten das Projekt „Expedition Museum“ und erkundeten die aktuellen Kunstausstellungen in den benachbarten Museen mit dem gesamten 7. Jahrgang

Zu den Museen gehören das „Kunstmuseum im Marstall“ und die „Städtische Galerie in der Reithalle“ in Paderborn Schloß Neuhaus. In Zusammenarbeit mit der Museumsleiterin Frau Dr. Brockmann, dem Museumspädagogen Herrn Walther und dem gesamten Museumsteam, führten wir dieses außergewöhnliche Projekt zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 durch. Bei diesem konnten die Schülerinnen und
Schüler nicht nur eine Kunstaustellung besuchen, sondern darüber hinaus auch hinter die Kulissen der Museumsarbeit schauen.

Sie lernten die Tätigkeit einer Kuratorin/ eines Kurators kennen, erfuhren etwas über die
Themen Kunsttransport, Versicherung, Restauration, Archivieren und durften sogar eine
eigene Ausstellung gestalten, planen und organisieren.

Das Projekt bot ein ganzheitliches Lernen, da die verschiedensten Fähigkeiten eingebracht
werden konnten. Die Schülerinnen und Schüler konnten durch Erfahrung und durch
Selbsttätigkeit lernen. Mit dem „Museumspass der Stadt Paderborn“ erhielten alle Beteiligten freien Eintritt in die Museen, sodass auch privat jederzeit ein weiterer Besuch möglich war.

Für die praktische Arbeitsphase standen uns, dank der großzügigen Spende der Volksbank,
Farben, Leinwände, Rahmen und besondere Malutensilien zur Verfügung.
So konnten die Schülerinnen und Schüler das Gesehene künstlerisch verarbeiten, sich mit
Abstraktion und freier Malerei beschäftigen und direkte Bezüge zu den historischen Werken herstellen. Zudem konnten wir die Arbeit der Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier würdigen.

Großer Dank gilt dem Museumsteam, das mit viel Fleiß, Mühe und Ausdauer das Projekt
begleitet hat.

Alles in allem war es ein tolles Projekt mit einer gelungenen Ausstellung.

Wir freuen uns auf eine Fortsetzung …

Lena Buckmayer, Dorit Adar, Rainer Aring und Inga Görne