Tag der offenen Tür 2022

In diesem Schuljahr begrüßt die Realschule Schloß Neuhaus interessierte Viertklässler und deren Eltern digital zu ihrem Tag der offenen Tür. Die Homepage der RSN dient am 15. Januar 2022 als Eingangspforte, durch die Besucher treten, um den Schulalltag der Realschüler und Realschülerinnen zu erkunden.

Durch Bilder und Texte gewinnen die Eltern und die Grundschüler einen guten Eindruck von einzelnen Unterrichtsfächern, von Besonderheiten  und vom Leben, Lernen und Miteinander  an der RSN und werden somit umfangreich informiert.

Zu einigen Bereichen, wie etwa zum Chemieunterricht, zur Lese-Rechtschreib-Förderung, zur Übermittagbetreuung, aber auch  zu anderen Themen können kleine Filme angeschaut werden.

Selbstverständlich besteht für Eltern die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen und weitere Auskünfte, die für sie und ihre Kinder wichtig sind, zu erhalten.  Zu diesem Zweck können sie ab dem 15.Januar 2022 ein Formular auf der Homepage der Realschule Schloß Neuhaus abrufen. Auf diesem Formular können Eltern ihre Fragen stellen und ihre Anliegen formulieren.

Der Nikolaus in der RSN

Auch in diesem Jahr schaut der Nikolaus mit seinen Gehilfen vorbei und verteilt handverlesene Fairtrade-Schokonikoläuse zu seinem Namenstag.

Eingeladen wurde der Nikolaus von der Schülervertretung der Realschule mit freundlicher Unterstützung durch den Schulkiosk.

Zweiter Elternbrief im Schuljahr 2021/2022

Liebe Eltern,

zunächst möchte ich aus meinem ersten Elternbrief vom August dieses Jahres zitieren: „Leider ist weiterhin die Corona- Pandemie ein vorrangiges Thema in den Schulen.“

Die Maskenpflicht gilt nun seit 1 ½ Wochen wieder im Unterricht, wir testen weiterhin dreimal in der Woche, es wird so viel wie möglich gelüftet. Die Schüler gehen insgesamt sehr verantwortungsvoll und routiniert mit der Situation um. In den oberen Jahrgängen sind mittlerweile 1/3 der Schüler geimpft. Das ist erfreulich. Die Inzidenzzahlen sinken derzeit zwar leicht, trotzdem ist mit den immer neuen Virusvarianten weiterhin Vorsicht und Rücksichtnahme im täglichen Umgang geboten.

Um so ärgerlicher war das Verhalten einiger, zum Glück sehr weniger Eltern, die sich auf dem Elternsprechtag nicht an die 3 G- Regel halten wollten. Diese ist nicht diskutabel! Und auch bei allen großen und kleinen Veranstaltungen der RSN, die derzeit in Planung sind, wird weiterhin die 3 G- Regel gelten.

Als Beispiel möchte ich das Weihnachtskonzert unserer Bläserklasse am 16.12.2021 nennen. Endlich wieder ein Weihnachtskonzert, nachdem fast 2 Jahre lang keine Orchesterproben möglich waren. Wir freuen uns auf die Eltern, selbstverständlich gilt aber die 3 G- Regel für alle Besucher.

Am Donnerstag, den 16.12.2021, werden wir ganztägig eine schulinterne Lehrerfortbildung durchführen. Im Mittelpunkt des Tages stehen die Verwaltungssoftware sowie die Unterrichtsapps, die für den Unterricht mit Ipads im Klassenverband notwendig sind. Die Schüler haben an diesem Tag unterrichtsfrei, aber nicht arbeitsfrei. Aufgaben erhalten sie von ihren jeweiligen Fachlehrern laut Stundenplan.

Geplant ist die Einführung der Ipads als Arbeitsgerät im kommenden Frühjahr für alle Schüler der Jahrgangsstufe 6. Die digitalen Angebote sollen den Unterricht ergänzen und erweitern, aber das bisherige Unterrichtsangebot nicht ersetzen. Es wird weiterhin auch mit Buch und Heft gearbeitet! Wir wollen Erfahrungen sammeln und Schritt für Schritt das Medienkonzept der RSN entwickeln. Meinen besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle dem Förderverein aussprechen, der die Anschaffung der für die Ausstattung eines ganzen Jahrgangs noch fehlenden Geräte ermöglicht hat.

Schulisch befinden wir uns gerade in einer Phase der Vorbereitung. Schüler der Jahrgangsstufe 9 suchen teilweise noch Praktikumsplätze für das dreiwöchige Betriebspraktikum. Die 10er sind bereits einen Schritt weiter und müssen bis Ende Januar entscheiden, welchen nächsten Ausbildungsschritt sie in der ersten Februarwoche 2022 in das Portal Schüler online eingeben und damit Verbindlichkeit herstellen. Viele denken über eine Duale Ausbildung nach. Daneben erfreuen sich die zweijährigen Bildungsgänge zum Erwerb der Fachhochschulreife an einem Berufskolleg und der dreijährige Weg zum Abitur an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder einem BK großer Beliebtheit.

Am Donnerstag, den 23.12.2021, endet der Unterricht nach der 6. Stunde um 13:05 Uhr. Bitte melden Sie sich beim Klassenlehrer, sofern Sie eine Nachmittagsbetreuung für ihr Kind benötigen, damit wir entsprechend planen können.

Letzten Montag hatten wir auf seinem Namenstag Besuch vom Nikolaus. Begleitet von Elfen, Engeln und dem unvermeidlichen Knecht Ruprecht hat er im Marstallinnenhof an die Schüler der Unterstufe seine schokoladige Miniaturausgabe verteilt. Ein großer Dank geht an die SV für die Organisation!

Derzeit leuchtet zu Beginn der ersten Stunde das Schloß nicht nur an der Außenfassade in allen Farben, auch die Klassenräume sind in eine beeindruckende Lichtstimmung getaucht. Die Schüler genießen es. Die Tannenbäume auf dem Außengelände und in der Verwaltung zeigen es an:

Weihnachten steht vor der Tür!

Zum Fest der Besinnung und des Einhaltens wünsche ich allen eine gesunde, ruhige und erholsame Zeit im Kreis der Familie!

Frohe Weihnachten

Philipp Beil

Kein Schulverpflegungsangebot am 17.12

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern!


Am Freitag, den 17.12.2021, wird das Bürgerhaus Schloß-Neuhaus als Impfzentrum eingerichtet. An diesem Tag wird es somit kein Schulverpflegungsangebot im Bürgerhaus geben (auch kein Lunchpaket!)

Bitte berücksichtigen sie dies bei ihrer Planung!

Philipp Beil
(Schulleiter)

3D Design im 10er Technikkurs

Den hölzernen Notizblockexpress müssen alle Schülerinnen und Schüler des Technikkurses bereits in der 7. Klasse in sorgfältiger Handarbeit zusammenbauen.

Eine weitere Arbeitsmethode hat nun aber der Technikkurs der 10. Jahrgangsstufe kennengelernt. Die Schülerinnen und Schüler haben die Fahrzeuge aus der 7. Klasse vermessen und mit dem computerunterstützten Designprogramm Free CAD, in Originalgröße redesignt. Dazu werden in dem Programm, Skizzen gezeichnet, aufgepolstert und immer wieder neue Skizzen hinzugefügt, bis das fertige 3D Objekt erstellt ist.

Erstaunen stellte sich bei den Schülerinnen und Schülern ein, als sie ihre 3D Modelle nicht nur fertig an ihren Bildschirmen anschauten, sondern ihre Notizblockexpresse auch noch mit weitern Verbesserungen, wie zum Beispiel einer neuen Auspuffanlage, Verzierungen oder extra großen Räder versahen.

Zum Ende des Projektes wurden die 3D Modell mit unseren 3D Druckern ausgedruckt.

Elternbrief zur Mittagspause an der RSN

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

seit dem 8.11.2021 läuft unser neuer Stundenplan. In diesem wurde
insbesondere der Nachmittagsunterricht auf den Umfang der Vor-
Corona- Zeit hochgefahren. Deshalb möchte ich mit diesem Schreiben
an die Regelungen zur Mittagspause des Landes NRW für Schulen der
Sekundarstufe I erinnern.

In der Sekundarstufe I muss eine Mittagspause eingerichtet werden,
sofern Schüler Nachmittagsunterricht haben. In dieser Mittagspause
dürfen die Schüler das Schulgelände nicht verlassen
.

Eine Ausnahme von dieser Regel gilt nur für Schüler, die in unmittelbarer
Nähe zur Schule (max. 500m) wohnen. Nur diesen Schülern können wir
auf Antrag der Eltern erlauben, für das Mittagessen nach Hause zu
gehen. Hierzu bedarf es eines schriftlichen Antrags, der beim
Klassenlehrer abgegeben wird.

Alle anderen Schüler, die nachmittags Unterricht haben, müssen auf
dem Schulgelände bleiben. Es besteht die Möglichkeit, in der Mensa
Essen zu bestellen, in den großen Pausen in der Schloßpause etwas zu
kaufen oder sich morgens einige Brote mehr einzupacken.

Schüler, die in der Mittagspause den Schulhof verlassen, verstoßen
gegen die Schulordnung. Dem werden wir im Einzelfall nachgehen.
Fastfood- Produkte aus dem Ort sind in der Mittagspause auf dem
Schulgelände nicht zulässig. Die Aufsicht führenden Lehrkräfte werden
das zukünftig als Verlassen des Schulhofs bewerten.

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Beil

Schulleiter

Juniorwahl 2021 am 23.09.2021

Im Rahmen der Bundestagswahl 2021 hat die RSN in diesem Jahr an der „Juniorwahl“ teilgenommen. Ziel war es, unsere Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt politischer Bildung zu stellen. Die Juniorwahl ist ein handlungsorientiertes Konzept, das Unterricht und Praxis verbindet und die Schülerinnen und Schüler aktiv einbindet. Die beiden Säulen bestehen aus dem Unterricht und der Wahl. Teilgenommen haben alle Klassen des 9. und 10. Jahrgangs. Mit auf den Wahlkreis Paderborn bezogenem Material wurde im Fach Politik/Wirtschaft auf die realitätsgetreue Wahlsimulation an der Schule vorbereitet. Schwerpunkt im Unterricht waren die Bereiche „Demokratie als Staatsform“, „Ablauf und Funktionen von Wahlen“ und das „deutsche Parteiensystem“. Wahlplakate und Wahlprogramme wurden ausführlich thematisiert und unsere Wahlkreiskandidaten genauer unter die Lupe genommen.

Die Schülerinnen und Schüler des SoWi-Kurses der Klasse 10 haben den Wahlvorstand gebildet, die Wahlen organisiert und schließlich die Stimmen ausgewertet.

Unsere Erfahrung aus der Wahl und den letzten Unterrichtswochen hat gezeigt, dass eine ernsthafte Atmosphäre entstanden ist, die die Jugendlichen ermuntert, sich aktiv mit Politik auseinanderzusetzen, eine begründete Wahlentscheidung zu treffen und letztlich ihre Meinung einer breiteren Öffentlichkeit kundzutun.

Den beiden Fotos sind die Ergebnisse der Juniorwahl auf Bundesebene und für den Wahlkreis Paderborn zu entnehmen.

3G Regel zur Klassenpflegschaftssitzung

Liebe Eltern,

die Klassenpflegschaftssitzungen am 24.08. und 26.08.2021 werden unter Einhaltung der 3 G Regel durchgeführt.

Dies bedeutet konkret, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer  entweder genesen, geimpft oder getestet sein müssen.

Den Nachweis darüber führen Sie bitte am Abend der Klassenpflegschaft bei sich.

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer müssen diesen dann im Klassenraum sichten.

Da der erste Teil der Klassenpflegschaft für die Klassen 8 im Spiegelsaal startet, zeigen Sie bitte Ihren Nachweis am Eingang zum Spiegelsaal vor.

Bitte setzen Sie sich auf den Platz, den Ihr Kind im Unterricht hat. Die Plätze sind mit Namensschildern versehen.

Im Spiegelsaal sind die Klassen 8a-8e in Blöcke aufgeteilt. Bitte achten Sie auf die Beschilderung.

Bitte denken Sie  auf dem Schulgelände und in den Räumen an Ihre Mund-Nasen-Maske.

Mit freundlichen Grüßen

S. Kemper
zweiter Konrektor

Erster Elternbrief zum Schuljahr 2021/2022

Liebe Eltern,

ich möchte Sie ganz herzlich zum neuen Schuljahr begrüßen und wünsche Ihren Kindern zum Start in das neue Schuljahr viel Erfolg.

Leider ist weiterhin die Corona- Pandemie ein vorrangiges Thema in den Schulen. Allerdings soll der Präsenzunterricht unabhängig vom Inzidenzwert nur bei extremer Entwicklung der Pandemie- Lage ausgesetzt werden.

Mit dem Start in das neue Schuljahr kommen 150 Schülerinnen und Schüler in die fünf Klassen der Jahrgangsstufe 5. Wir bedanken uns für das Vertrauen in unsere Arbeit. Bereits im Juni hatten wir im Rahmen einer stimmungsvollen Veranstaltung in feierlichem Rahmen 123 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 die Abschlusszeugnisse überreicht. Ich wünsche unseren 10ern alles Gute im nächsten Ausbildungsschritt. Insgesamt starten in das neue Schuljahr 804 Schülerinnen und Schüler an der RSN, die von 58 Kolleginnen und Kollegen unterrichtet werden.

Zum neuen Schuljahr begrüßen wir sieben neue Kolleginnen und Kollegen im Team: Frau Gressel (E/KR/SW), Frau Völkel (M/KU), Frau Mai (E/GE), Herr Becker (D/GE/PP), Herr von der Recke (SP/EK), Frau Blume (E/TX) und Frau Schünemann (M/MU). Auf diesem Weg möchten wir diese Kolleginnen und Kollegen noch einmal recht herzlich bei uns begrüßen und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Mit Frau Hupe und Herrn Aring sind zwei langjährig Kollegen in den Ruhestand gegangen. Frau Hupe war 43 Jahre an der RSN! Beiden möchte ich meinen besonderen Dank für die geleistete Arbeit aussprechen.

Auch im Sekretariat hat sich etwas verändert. In Nachfolge für Frau Kemper ist nun Frau Bade die neue Schul- Sekretärin der RSN. Ich wünsche Frau Kemper alles Gute im Ruhestand und Frau Bade einen guten Start.

Derzeit herrscht rege Bautätigkeit in der Schule und auf dem Schloßgelände. Möglicherweise haben sie schon der Presse entnommen, dass die Brücke über die Lippe, die das Schloß mit dem Erprobungsstufengebäude verbindet, erneuert wird. Unter anderem soll so die Trittsicherheit bei Winter- Wetterlagen verbessert werden. Leider werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5/6 bis zur Fertigstellung, geplant ist eine Bauzeit von drei Wochen, den Umweg über die hintere Brücke auf Höhe des Brunnentheaters gehen müssen.

Die Komplett- Sanierung der Toiletten in der Erprobungsstufe ist noch nicht ganz abgeschlossen, bis zu den Herbstferien bleiben die Schülertoiletten in den Containern. Ebenso sind in der Erprobungsstufe umfangreiche Reparatur- und Malerarbeiten geplant.

Im neuen Schuljahr werden wir an der RSN kontinuierlich den Unterrichtsstoff der Distanzlern- Phasen wiederholen und vertiefen. Über 100 Schülerinnen und Schüler nutzten bereits die Gelegenheit zur „Extra- Zeit“ in der letzten Woche der Sommerferien. Studierende der Universität Paderborn haben in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch mit den Schülerinnen und Schülern der RSN Themen des letzten Schuljahres wiederholt. Organisiert wurde diese Lern- und Arbeitswoche vom Kolping- Bildungswerk, unserem Partner in der Übermittagsbetreuung.

Der Schwimmunterricht der Klassen 5 ist im August im Residenzbad nicht möglich. Die Klassenlehrer informieren, sobald wir mit dem Schwimmunterricht starten dürfen.

Erstmals haben in diesem Schuljahr die 6. Klassen das Fach Informatik mit zwei Wochenstunden im Stundenplan.

Die Berufswahlvorbereitung in den Jahrgangsstufen 8/9 leidet noch immer unter Einschränkungen. Der Hochstift Berufemarkt findet auch in diesem Jahr virtuell statt. Im September wird die Connect als Möglichkeit der Kontaktaufnahme und Interaktion mit den Betrieben angeboten. Sie werden zu den Details zeitnah informiert. Wie und in welchem Rahmen insbesondere das Praktikum der 9er im Frühjahr durchgeführt werden kann, ist derzeit noch unklar.

An Stelle des Fachs Politik tritt zukünftig das Fach Politik- Wirtschaft. Ein deutlicher Akzent liegt hierbei auf der Verbraucherbildung. Der Unterricht zielt auf lebenspraktische Erfahrungen.

Mit der Rückkehr in den Regelbetrieb kehren wir auch im Kontakt Elternhaus- Schule zur direkten Kommunikation zurück. Bitte tragen Sie in den Schulplaner Ihres Kindes den Gesprächswunsch ein, wenn Sie mit einem Fach- oder Klassenlehrer Kontakt aufnehmen möchten. Dieser wird sich dann bei Ihnen melden, um das Gespräch zu vereinbaren.

In den nächsten Tagen erhalten sie die Einladung zur Klassenpflegschaftssitzung durch den Klassenlehrer ihres Kindes. In den letzten 1 ½ Jahren sind einige Klassenfahrten coronabedingt ausgefallen. Diese werden wir möglichst nachholen. Wie das gelingen kann, werden die Klassenlehrer mit Ihnen in den Klassenpflegschaftssitzungen thematisieren.

Aus der Klassenpflegschaft werden je zwei Vertreter für die Schulpflegschaft gewählt. Vorsitzende der Schulpflegschaft ist Frau Karwath. In der Schulpflegschaftssitzung werden die Elternvertreter für die Schulkonferenz gewählt.

Die Schulkonferenz ist das höchste Mitwirkungsgremium der Schule. Eltern, Schüler und Lehrer sind mit jeweils 6 Personen in der Schulkonferenz vertreten. Wir brauchen engagierte Eltern, die sich in der Klassen- und Schulpflegschaft einbringen und freuen uns, wenn wir sie in einem der genannten Gremien begrüßen dürfen.

Ein Beschluss der Schulkonferenz war z.B. die Teilnahme an der Juniorwahl, die analog zur Bundestagswahl im September durchgeführt wird. Die Klassen 10 werden in diesem Schuljahr an der Juniorwahl teilnehmen.

Bitte beachten Sie auf unserer Homepage die von mir in gekürzter Fassung eingestellten Hinweise des Schulministeriums zum Neustart der Schulen des Landes NRW unter Coronabedingungen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr 2021/2022!

Philipp Beil