Zweiter Elternbrief im Schuljahr 2021/2022

Liebe Eltern,

zunächst möchte ich aus meinem ersten Elternbrief vom August dieses Jahres zitieren: „Leider ist weiterhin die Corona- Pandemie ein vorrangiges Thema in den Schulen.“

Die Maskenpflicht gilt nun seit 1 ½ Wochen wieder im Unterricht, wir testen weiterhin dreimal in der Woche, es wird so viel wie möglich gelüftet. Die Schüler gehen insgesamt sehr verantwortungsvoll und routiniert mit der Situation um. In den oberen Jahrgängen sind mittlerweile 1/3 der Schüler geimpft. Das ist erfreulich. Die Inzidenzzahlen sinken derzeit zwar leicht, trotzdem ist mit den immer neuen Virusvarianten weiterhin Vorsicht und Rücksichtnahme im täglichen Umgang geboten.

Um so ärgerlicher war das Verhalten einiger, zum Glück sehr weniger Eltern, die sich auf dem Elternsprechtag nicht an die 3 G- Regel halten wollten. Diese ist nicht diskutabel! Und auch bei allen großen und kleinen Veranstaltungen der RSN, die derzeit in Planung sind, wird weiterhin die 3 G- Regel gelten.

Als Beispiel möchte ich das Weihnachtskonzert unserer Bläserklasse am 16.12.2021 nennen. Endlich wieder ein Weihnachtskonzert, nachdem fast 2 Jahre lang keine Orchesterproben möglich waren. Wir freuen uns auf die Eltern, selbstverständlich gilt aber die 3 G- Regel für alle Besucher.

Am Donnerstag, den 16.12.2021, werden wir ganztägig eine schulinterne Lehrerfortbildung durchführen. Im Mittelpunkt des Tages stehen die Verwaltungssoftware sowie die Unterrichtsapps, die für den Unterricht mit Ipads im Klassenverband notwendig sind. Die Schüler haben an diesem Tag unterrichtsfrei, aber nicht arbeitsfrei. Aufgaben erhalten sie von ihren jeweiligen Fachlehrern laut Stundenplan.

Geplant ist die Einführung der Ipads als Arbeitsgerät im kommenden Frühjahr für alle Schüler der Jahrgangsstufe 6. Die digitalen Angebote sollen den Unterricht ergänzen und erweitern, aber das bisherige Unterrichtsangebot nicht ersetzen. Es wird weiterhin auch mit Buch und Heft gearbeitet! Wir wollen Erfahrungen sammeln und Schritt für Schritt das Medienkonzept der RSN entwickeln. Meinen besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle dem Förderverein aussprechen, der die Anschaffung der für die Ausstattung eines ganzen Jahrgangs noch fehlenden Geräte ermöglicht hat.

Schulisch befinden wir uns gerade in einer Phase der Vorbereitung. Schüler der Jahrgangsstufe 9 suchen teilweise noch Praktikumsplätze für das dreiwöchige Betriebspraktikum. Die 10er sind bereits einen Schritt weiter und müssen bis Ende Januar entscheiden, welchen nächsten Ausbildungsschritt sie in der ersten Februarwoche 2022 in das Portal Schüler online eingeben und damit Verbindlichkeit herstellen. Viele denken über eine Duale Ausbildung nach. Daneben erfreuen sich die zweijährigen Bildungsgänge zum Erwerb der Fachhochschulreife an einem Berufskolleg und der dreijährige Weg zum Abitur an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder einem BK großer Beliebtheit.

Am Donnerstag, den 23.12.2021, endet der Unterricht nach der 6. Stunde um 13:05 Uhr. Bitte melden Sie sich beim Klassenlehrer, sofern Sie eine Nachmittagsbetreuung für ihr Kind benötigen, damit wir entsprechend planen können.

Letzten Montag hatten wir auf seinem Namenstag Besuch vom Nikolaus. Begleitet von Elfen, Engeln und dem unvermeidlichen Knecht Ruprecht hat er im Marstallinnenhof an die Schüler der Unterstufe seine schokoladige Miniaturausgabe verteilt. Ein großer Dank geht an die SV für die Organisation!

Derzeit leuchtet zu Beginn der ersten Stunde das Schloß nicht nur an der Außenfassade in allen Farben, auch die Klassenräume sind in eine beeindruckende Lichtstimmung getaucht. Die Schüler genießen es. Die Tannenbäume auf dem Außengelände und in der Verwaltung zeigen es an:

Weihnachten steht vor der Tür!

Zum Fest der Besinnung und des Einhaltens wünsche ich allen eine gesunde, ruhige und erholsame Zeit im Kreis der Familie!

Frohe Weihnachten

Philipp Beil