Kollegiumsinterne Fortbildung:

tl_files/Bilder/icons/Vifafoe.jpg

Diese Fortbildung soll Konzepte, Instrumente und Methoden zur Weiterentwicklung von Unterricht vermitteln. Sie setzt dabei auf Teamentwicklung im Kollegium und systematische Reflexion des eigenen unterrichtlichen Handelns.

„Der Weg zu einem kompetenten Umgang mit Heterogenität führt über kooperativ arbeitende und professionelle Lerngemeinschaften, über Hospitationen und gegenseitiges Feedback.“ (Angela Müncher, Projektleiterin Bertelsmann Stiftung)

  • Modul 1: Teamentwicklung im Kollegium
  • Modul 2: Diagnostik – Identifizierung von Potenzialen und Interessen / Evaluation
  • Modul 3: Didaktik 1    beide Module zielen ab auf Lehren und Lernen –
  • Modul 4: Didaktik 2    Potenziale fördern und kompetenzorientiert unterrichten

Modul 1 ist in der teilnehmenden Gruppe des Kollegiums jetzt abgeschlossen.

Arbeitsschritte während des Moduls:

Teambildungen: Für jede Klasse der Unterstufe haben sich Klassenteams gebildet, die die jeweiligen Bereiche der Fortbildung konkret für ihre Lerngruppe umsetzen. Im Team ist jeder Kollege gleich stark von den Entscheidungen betroffen; der Klassenlehrer ist hier nur ein Mitglied des Teams und nicht länger für viele Dinge allein verantwortlich.
Classroom Management: Das Team erarbeitet verbindliche Regelungen für die Klasse:
  • Verhaltensregeln im Raum und Gebäude
  • Ausstattung des Raums:
    -Stundenplan
    -Sitzplan
    -Methodenposter
    -Klassendienste
    -Terminübersicht
  • Beobachtungsbogen für auffällige Schüler
Kollegiale Unterrichtshospitationen im Team: Das Team verabredet Beobachtungsschwerpunkte während der Hospitation und tauscht sich nach erfolgtem Besuch über die Ergebnisse der Beobachtung aus. Eventuell werden schon Reaktionen oder Veränderungen im Classroom Management entschieden.

 .

Es existieren derzeit 19 Projektregionen in NRW. Der Austausch von Erfahrungen und neue Impulse für die Fortbildung sollen gewährleistet werden

  • in halbjährlich stattfindenden Regionaltreffen
  • in  Fachkongressen auf überregionaler Ebene ( z.B. in Hamm).

Parallel zur schulinternen Fortbildung findet eine Schulung der Steuergruppen in Zusammenarbeit mit dem schulpsychologischen Beratungsdienst als systemische Fortbildung statt. Hier sollen die Steuergruppen der Schule in ihrem Team gefestigt  und zu einem effektiven Arbeiten geführt werden.

Hierbei durchlaufen die Steuergruppen einen dynamischen Prozess, bei dem der Erfolg der Maßnahme die Anwesenheit aller Mitglieder erfordert.