Lesekino begeistert junge Zuhörer

Für die Klassen 5 und 6 fand nun schon zum vierten Mal das Projekt „Lesekino“ statt.
Am 07.07.2016 wurde den Schülerinnen und Schülern von Lehrern und erstmals auch von einigen Eltern vorgelesen, bei denen wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken.

Wie schon bei den vergangenen Veranstaltungen hingen für einige Tage selbstgestaltete Werbeplakate der Klasse 7b im Unterstufengebäude über die sich die Schülerinnen und Schüler über die 18 verschiedenen Bücher, die zur Auswahl standen, informieren konnten.

Vorgelesen wurden Jugendbücher wie „Greg´s Tagebuch- Ich war´s nicht“, „Anne auf Green Gables“ und „Vergiftete Muffins“. Zusätzlich konnten die Schülerinnen und Schüler auch Klassiker wie „Pippi Langstrumpf“, „Räuber Hotzenplotz“ und „Karlsson vom Dach“ genießen.

Besonders aufregend für die Kinder waren wieder die Räumlichkeiten, in denen vorgelesen wurde. Sie wurden u.a. dazu genutzt die Stimmung des Buches zu unterstreichen. Das bedeutete für viele Schülerinnen und Schüler, dass sie auch an Orte kamen, denen sie normalerweise im Schulalltag nicht begegnen.

So wurde beispielsweise in der Waldecke des Marstall Museums, im Spiegelsaal und in verschiedenen Turmzimmern des Schlosses vorgelesen. Auch der Schießkeller wurde wieder zum Vorlesen genutzt. Aufgrund des guten Wetters konnten dieses Mal auch Orte in der Natur wie z.B. die Schlossspitze genutzt werden, wo Lippe und Alme zusammenfließen.

Auch Herr Beil ließ es sich nicht nehmen einen Klassiker vorzulesen und stellte dafür sogar sein eigenes Büro zur Verfügung.

Alle Beteiligten hatten viel Spaß und freuen sich schon auf das nächste Lesekino.

Text: Kniesburges, Manke