Auf jüdischen Spuren in Paderborn

Am Donnerstag, dem 24.05.12 führte die Klasse 10b einen Unterrichtsgang nach Paderborn zum Thema „Auf jüdischen Spuren in Paderborn“ durch. Das Konzept zu diesem Unterrichtsgang hatte der Religionspädagoge Paul Ahlemeyer ausgearbeitet. Er zeigt einen Einblick in das jüdische Leben in Paderborn in der Zeit von 1933 – 1945. An Hand von 10 Stationen erfuhren die Schüler der Klasse 10b, wo sich einst jüdisches Leben in Paderborn abgespielt hat. Die Informationen  zu einigen Stationen wurden von Schülern aus der Klasse im Religionsunterricht erarbeitet und bei dem Unterrichtsgang nun den Mitschülern vorgetragen.

In der Synagoge hatten die Schüler die Begegnung mit einer jüdischen Mitbürgerin. Dabei sollten die Schüler erfahren, dass in der Begegnung mit „Fremden“ und im Kennenlernen von Menschen, Vorurteile abgebaut werden können.

Das Video aufgenommen und geschnitten von Simon Grundmann dokumentiert ausführlich diesen Unterrichtsgang, die Bildserie von Ljuba Pulion zeigt einige Stationen.

.

© 2011-2019 RSN All rights reserved. Disclaimer