Bläserklasse

tl_files/Bilder/Daten/tuba.jpg

Konzept

Das Konzept ist unterrichtlich auf die Klassen 5 und 6 begrenzt. Der Musikunterricht einer Bläserklasse umfasst 3 Unterrichtsstunden wöchentlich. In einer Stunde erhalten die Kinder Instrumentalunterricht, der von Instrumentalpädagogen der städtischen Musikschule erteilt wird. In den anderen beiden Stunden hat die gesamte Klasse eine gemeinsame Orchester-probe.

Insbesondere das gemeinsame Musizieren in der Orchestergemeinschaft fördert gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft. Die Kinder werden durch Erfolge und Lob bei Auftritten während Schulfeiern in ihrer Persönlichkeit gestärkt. Einige wirken bei Auftritten unserer Schulband mit. Nach diesen beiden Jahren können die Schüler in einem Bläserkreis der Schule weiterhin das gemeinsame Musizieren pflegen. 

Stundenplan

Die Stunden können dann z.B. so verteilt werden wie in der jetzigen Kl.5:

Std Mo Di Mi Do Fr
1.          
2.          
3.          
4.          
5.     Instrumentalunterricht    
6.   Mittagspause      
7.   Orchester-      
8.   probe      

 

Sie sind so gelegt, dass die Instrumente nicht zu oft transportiert werden müssen. Sie werden am Dienstag mitgebracht und können dann bis Mittwoch in der Schule bleiben.

Instrumente

Folgende Instrumente kommen in Frage: Querflöte, Klarinette, Altsaxophon, Trompete und Tenorhorn. Wer welches Instrument erlernen soll, wird nach einer Erprobungsphase entschieden. Berücksichtigt werden dabei die Beurteilung durch die Instrumentallehrer, die Wünsche der Kinder und eine sinnvolle Verteilung auf die fünf Instrumentalgruppen.

 

Kosten

Die Kinder werden an der städtischen Musikschule angemeldet; hierfür wird z. Zt. mit 20€ monatlich der niedrigste Tarif gerechnet. Die Ermäßigungen bei Geschwisterkindern oder aufgrund geringeren Einkommens können am besten mit der Musikschule direkt geklärt werden.

Es hat sich bewährt, die Instrumente gegen Beschädigung und Verlust zu versichern. Durch die Zusammenfassung aller Instrumente in einem Versicherungsvertrag ist die Prämie mit ca. 11€ jährlich pro Instrument recht günstig.

Ein Lehrwerk für beide Jahre kostet 14,95€; dieses Buch konnte aber bisher immer aus dem Topf für Schulbücher bezahlt werden, sodass die Eltern nichts zahlen mussten.

Die Anschaffung der Instrumente ist natürlich der größte Posten. Die Preise liegen zwischen 250€ für eine Trompete und ca. 850€ für eine Klarinette. Durch eine Sammelbestellung bei einem städtischen Anbieter können Rabatte um ca. 30% erzielt werden.

Hier besteht auch die Möglichkeit eines Mietkaufs mit einer Laufzeit von 2 Jahren. Vielfach werden von den Eltern auch gebrauchte Instrumente an-geschafft. Die Schule kann auch Kontakt vermitteln, wenn Schüler vergangener Jahrgänge ihr Instrument verkaufen wollen. Einige wenige Instrumente kann die Schule für 5 € mtl. vermieten.

Partner

Das Konzept der Bläserklasse an der Realschule Schloß Neuhaus wird in enger Partnerschaft mit dem Musikzug des Schützenvereins Schloß Neuhaus durchgeführt. Wir profitieren von der Nutzung der vereinseigenen Probenräume und deren Ausstattung bis hin zu der einiger Instrumente. Seitens des Musikzugs besteht das Angebot, dass interessierte Schüler und Schülerinnen schon recht bald in der neuen Klasse der Jugendabteilung „Greenhorns“ beitreten; in diesem Falle übernimmt der Verein 50% der Musikschulgebühren.